.
Suchergebnisse: 62
sortieren nach:
Datum | Contenttyp


    Gießerei nutzt Abwärme des Schmelzofens

    Forscher des ZAE Bayern entwickeln gemeinsam mit Industriepartnern ein kostengünstiges Energiespeichersystem für industrielle Abwärme. Es soll die Nutzung von diskontinuierlich anfallender Abwärme für Prozesse ermöglichen, bei denen dies aus wirtschaftlichen Gründen  bisher nicht gemacht wird. Jetzt hat die Umsetzungsphase begonnen. Im Frühjahr 2018 wollen die Wissenschaftler eine Demonstrationsanlage in Betrieb nehmen. Sie soll die Abwärme eines Gießerei-Schmelzofens der Metallindustrie als Prozess- oder Heizwärme bereitstellen.  weiter...
     
    News 07.09.2017

    Förderung Stromeffizienz und Abwärmenutzung

    In der deutschen Energiebilanz entfällt rund ein Drittel der insgesamt verbrauchten Energie auf den Sektor Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Allein beim Stromverbrauch sind es rund 70 Prozent. Daher fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) innerbetriebliche Maßnahmen für eine höhere Stromeffizienz und die Nutzung von Abwärme. Seit September gelten neue, attraktive Bedingungen.  weiter...
     

    Innovationen für die Energiewende

    Regelmäßig informieren wir Sie über die in den kommenden zwei Monaten stattfindenden Veranstaltungen zu den Themen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieforschung. Im Fokus steht diesmal das 22. Dresdner Fernwärmekolloquium mit begleitender Ausstellung vom 26. bis 27. September 2017 im World Trade Center in Dresden.   weiter...
     

    Solare Prozesswärme

    Rund drei Viertel des Endenergieverbrauchs der Industrie in Deutschland fällt für Prozess- und Raumwärme an. Vor allem im Niedertemperaturbereich bieten sich hier sowie im Sektor Gewerbe, Handel und Dienstleistung vielfältige Einsatzgebiete für solare Wärme an. Internationale Studien belegen das weltweite Potenzial dieser Technologie.  weiter...
     
    News 19.12.2016

    Vernetzte Fabrik stabilisiert das Stromnetz

    Die Fabrik der Zukunft arbeitet flexibel und vernetzt Maschinen und Gebäude energetisch. Die sogenannte Phi-Factory ist nicht nur sehr energieeffizient, sie trägt gleichzeitig dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.  weiter...
     

    Nachhaltigkeitspreis für Thermoelektrik-Projekt

    Am 25. November 2016 wurde in Düsseldorf zum neunten Mal der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In dem Wettbewerb prämierte die Jury vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in mehreren Kategorien. In der Kategorie Forschung ging der Preis an ein BMWi-gefördertes Projekt. In diesem entwickelte Evonik ein neues Verfahren, mit dem sich thermoelektrische Module industriell kostengünstig fertigen lassen.  weiter...
     

    Abgaswärme kühlt LKW-Kabine

    Zeit für eine Pause! Der Fahrer stoppt seinen LKW auf dem Rastplatz. Damit es in der Kabine auch im Sommer kühl bleibt, läuft auch beim parkenden LKW der Motor weiter im Leerlauf, oft stundenlang. Das verursacht Lärm und kostet Treibstoff. Forscher der Universität Stuttgart zeigen, dass auch bei abgestelltem Motor und ohne zusätzlichen Energieeinsatz angenehme Temperaturen erreichbar sind. Sie entwickelten ein spezielles Adsorptionskältegerät. Dieses nutzt während der Fahrt produzierte Abgasabwärme zur Klimatisierung des parkenden Fahrzeugs.  weiter...
     
    News 11.08.2016

    Pilot-Fertigung für thermoelektrische Module

    Thermoelektrische Generatoren wandeln Abwärme direkt in elektrischen Strom. Sie nutzen Temperaturunterschiede und ebnen den Weg für energieeffizientere Produktionsprozesse. Doch die Technologie hat noch ein Nischendasein, weil die Modulherstellung arbeitsaufwendig und dadurch teuer ist. Freiburger Forscher wollen das nun besser machen.  weiter...
     

    Keramikwürfel senkt Abgasverluste

    Wissenschaftler entwickelten einen neuen keramischer Wärmeübertrager für Industrieöfen. Dieser kann deutlich mehr Abgaswärme an die Brennmedien übertragen als die derzeit in Hochtemperaturöfen der Prozessindustrie eingesetzten Metall-Rekuperatoren. Der neue keramische Rekuperator senkt dabei die Abgasverluste auf unter 25 Prozent.  weiter...
     
    News 21.07.2016

    Lernen in der Forschungsfabrik

    Die ETA-Fabrik besitzt eine große Anziehungskraft für interessierte Wissenschaftler, Politiker und Industrieexperten. Knapp 600 Besucher zählt das Leuchtturmprojekt bisher. Grund genug, den Besuchern einen weiteren Mehrwert zu bieten: In ausgewählten Veranstaltungen erfahren Interessierte mehr über die Energieeinsparmöglichkeiten in der Industrie.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

Meistgelesen

Erneuerbare Energien im Schulunterricht
Wenn Windenergie Schule macht
Hochtemperatur-Wärmespeicher
Gießerei nutzt Abwärme des Schmelzofens

Buchtipp

In „Performance von Gebäuden“ erläutern Wissenschaftler und Gebäudeexperten auf 330 Seiten, wie die Gebäudeperformance fundiert gemessen und bewertet werden kann. In Praxisbeispielen werden Kennwerte und Orientierungsgrößen für die Planung und den Gebäudebetrieb anschaulich dargestellt.

Fachbuch „Performance von Gebäuden“