.
Suchergebnisse: 454
sortieren nach:
Datum | Contenttyp


    Neue Richtlinie erweitert Beratungsangebote

    Ab dem 01. Dezember 2017 kann die energetische Beratung von einem größeren Kreis qualifizierter Energieberater durchgeführt werden. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) weitet aktuell die Förderbedingungen für die Programme „Energieberatung für Wohngebäude“ und „Energieberatung im Mittelstand“ aus. Die neuen Zulassungsvoraussetzungen erlauben es, dass künftig qualifizierte Energieberater aus allen Branchen tätig werden können.  weiter...
     
    News 02.11.2017

    Aufdachdämmung aus Rohrkolben in Entwicklung

    Energiesparend herzustellen, druckfest und kompostierbar: Von Dämmplatten aus den Blättern der Typhapflanze versprechen sich Forscher des Fraunhofer Instituts für Bauphysik viel. Gemeinsam mit dem Industriepartner Saint Gobain Isover entwickeln sie nun eine Platte für die Aufsparrendämmung weiter und bereiten deren Serienfertigung vor.  weiter...
     

    Trends und Perspektiven der Energieforschung

    Regelmäßig informieren wir Sie über Veranstaltungen in den kommenden zwei Monaten zu den Themen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieforschung. Im Fokus stehen dieses Mal zwei Veranstaltungen. Zum einen die Jahrestagung des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) mit dem Titel „Innovationen für die Energiewende“ vom 08. und 09. November 2017 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Berlin. Zum anderen die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 24. und 25. November 2017 des Energie- und Umweltzentrum am Deister in Hannover.  weiter...
     

    Förderbedingungen für Heizungsanlagen ab 2018

    Wer eine thermische Solaranlage, eine Wärmepumpenanlage oder beispielsweise eine Pelletheizung im bestehenden Gebäude installieren möchte, profitiert vom Marktanreizprogramm des Ministeriums für Wirtschaft und Energie. Hauseigentümer erhalten für die Errichtung einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung einen Zuschuss von mindestens 500 Euro. Wärmepumpen mit Wärmequelle Erdwärme und Wasser werden sogar mit mindestens 4.000 Euro gefördert. Ab 2018 ändert sich das Antragsverfahren. Künftig erfolgt die Antragstellung für alle Förderbereiche immer vor Beginn der Maßnahme.  weiter...
     
    News 31.08.2017

    Energieeffizienter Schulneubau unter der Lupe

    Der energieoptimierte Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt (Oberpfalz) nutzt Solarenergie und oberflächennahe Geothermie. Das erste Jahr im regulären Betrieb liefert gute Werte: Die Wärmepumpen tragen den geplanten Anteil zur Wärmeerzeugung bei, die Photovoltaikanlagen decken 35 Prozent des Stromverbrauchs für Gebäudebetrieb und Nutzung. Die Speicherung des PV- Stroms in einer Vanadium Redox Flow-Batterie führt im ersten Betriebsjahr nicht zur Steigerung des Eigenstrom-Anteils. Optimierungs-Potenzial gibt es auch beim Betrieb der Lüftungsanlagen.  weiter...
     
    News 10.08.2017

    Wettbewerbsgebäude wird zum Unilabor

    Ein Studententeam der Universität der Künste und der Technischen Universität Berlin entwarf für den Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2014 ein Plusenergiehaus. Das wird jetzt auf dem Campus Charlottenburg wieder aufgebaut. Es soll künftig als Seminarraum und Labor dienen. Nach kleineren Umbauten und mit ergänzter Messtechnik können die Studenten Energie-Monitoring am konkreten Objekt lernen.  weiter...
     

    Neuer Heizkessel spart Abgasnachbehandlung

    Ein neues Verbrennungssystem für Heizkessel ermöglicht eine effizientere Verbrennung und reduziert zugleich die staub- und gasförmige Emissionen. Dies reicht soweit, dass auch künftig geltende Grenzwerte ohne weitere Nachbehandlung eingehalten werden. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP entwickelten und erprobten den neuen Vergaserkessel gemeinsam mit dem Heizanlagenhersteller HDG Bavaria.  weiter...
     
    News 24.07.2017

    Neue Klimadatensätze räumlich präziser

    Mithilfe von Testreferenzjahren lässt sich in der Planungsphase das thermische Verhalten von Gebäuden bezogen auf einen bestimmten Standort bewerten. Der Deutsche Wetterdienst hat dafür im Rahmen eines Forschungsprojekts die Datenbasis verbessert, aktualisiert und Phänomene wie städtische Wärmeinseln und Höhenlagen direkt integriert. Für jeden Quadratkilometer des Bundesgebiets liegen jetzt solche Datensätze vor.  weiter...
     
    Projektinfo 09/2017

    Gasmotor-Wärmepumpe versorgt sanierte Wohnanlage

    Die energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern aus den Nachkriegsjahren sollte in Verbindung mit der Nutzung erneuerbarer Energien eine CO2-neutrale Energieversorgung ermöglichen. Das Kernstück des neuen Heizsystems bildet eine Gasmotor-Wärmepumpe, die Grundwasser als Wärmequelle nutzt. Diese versorgt nicht nur die Niedertemperaturheizung, sondern erwärmt gleichzeitig das Trinkwasser effizient.  weiter...
     

    Stadtquartiere proben die Energiewende

    Die Förderbekanntmachung „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Bildung und Forschung (BMBF) steht plakativ für den Bereich des energieoptimierten Bauens, Sanierens und Betreibens von Gebäuden sowie Energieinfrastrukturen in Quartieren. Nun wurden die sechs vielversprechendsten Vorschläge ausgewählt und zur Abgabe eines Förderantrags aufgefordert.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

09.03.2018 - 10.03.2018
München

22. Passivhaustagung

Meistgelesen

Getriebelose Windenergieanlagen
Ringgeneratoren werden schlanker
Kleiner Einstieg in die Physik
Was ist Energie?

Buchtipp

In „Performance von Gebäuden“ erläutern Wissenschaftler und Gebäudeexperten auf 330 Seiten, wie die Gebäudeperformance fundiert gemessen und bewertet werden kann. In Praxisbeispielen werden Kennwerte und Orientierungsgrößen für die Planung und den Gebäudebetrieb anschaulich dargestellt.

Fachbuch „Performance von Gebäuden“