.

News  – Nachrichten aus der Energieforschung

Kurzcharakteristik lesen

Das Foto zeigt den Innenhof des Demonstrationsgebäudes mit Blick auf den Südflügel.
© Annika Zeitler, OTH Regensburg
Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt
25.01.2018

Modernes Wohnen im historischen Stadtquartier

Das Wohnquartier Margaretenau in Regensburg wird energetisch modernisiert. Die Planer entwickeln als Ersatz für eine konventionelle Wärmedämmung der Fassade ein solaraktives und solaradaptives Außenputzsystem. Dieses soll die solaren Gewinne steigern und die thermische Behaglichkeit im Gebäudeinneren verbessern. Die Energieversorgung übernimmt ein neues, effizientes hybrides Heizsystem aus Kraft-Wärme-Kopplung und Wärmepumpentechnik.

In den kommenden drei Jahren werden in Regensburg Musterlösungen für energieoptimiertes Wohnen erprobt. Beteiligt sind neben den Wissenschaftlern der OTH Regensburg, der Universität Bayreuth auch weitere Partner aus Verwaltung, Wirtschaft und Industrie. Geplant ist ein solaraktiver Außenputz, der nach dem bionischen Prinzip des Eisbärenfells die Sonneneinstrahlung optimal ausnutzen kann. Wärme, Strom und Trinkwarmwasser wird eine effiziente Hybridkombination aus Blockheizkraftwerk und Wärmepumpentechnik liefern. Die dadurch entstehenden Einsparpotenziale und die Netzdienlichkeit des Gesamtsystems sollen sicherstellen, dass die Warmmiete für die Bewohner nach der Modernisierung nicht erhöht und so bezahlbares Wohnen garantiert wird.

Das Demonstrationsgebäude aus den 1930er Jahren gehört zu einem Ensemble. Dieses besteht aus rund 80 meist zweigeschossigen Wohngebäuden mit 362 Wohneinheiten. Damit der Bau mit 24 Wohneinheiten nicht nur von außen sondern auch innen modernisiert werden kann, sollen die Hälfte der Bewohner die Wohnungen vorübergehend verlassen. Sie werden in leerstehenden Wohnungen des Quartiers untergebracht.

Neues Energiemanagement

Für das intelligente Energiemanagement des Gesamtsystems entwickeln die Wissenschaftler eine neue Planungs- und Steuerungssoftware. Diese sammelt Verbrauchsdaten sowie Wetterprognosen und berücksichtigt die aktuellen Energiepreise. Die Erzeugung von Wärme und Strom kann in Echtzeit auf den Bedarf des Gebäudes abgestimmt werden. Dadurch können Kosten und Ressourcen eingespart werden.

Die Förderinitiative Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt

Gefördert wird das Projekt im Rahmen der Förderinitiative Soares Bauen/Energieeffiziente Stadt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Im Modul 1 „Solares Bauen“ stehen Projekte zu den Themen energieeffiziente Gebäude und Gebäudeensembles im Fokus. Das Projekt fokussiert auf die Themen aktive und adaptive Gebäudehülle sowie netzdienliche Gebäude mit einem hohen solaren Deckungsanteil.

Eine ausführliche Darstellung dieses Forschungsverbunds finden Sie auf dem Portal der Forschungsinitiative ENERGIEWENDEBAUEN.

(mm)

Merkzettel

Adressen

Projektleitung
OTH Regensburg

Links

Energetisch Modernisieren mit solaraktiven Baustoffen und hybridem Heizsystem
Projektvisitenkarte auf der Website ENERGIEWENDEBAUEN

ENERGIEWENDEBAUEN
Projekte, Berichte, Nachrichten
und Analysen aus der Forschungsinitiative ENERGIEWENDEBAUEN

Forschungsförderung

Das Informationssystem EnArgus bietet Angaben zur Forschungsförderung, so auch zu diesem Projekt.