.
Suchergebnisse: 483
sortieren nach:
Datum | Contenttyp


    Ringgeneratoren werden schlanker

    Getriebelose Windenergieanlagen haben Gewichtsprobleme. Mit zunehmender Leistung steigt das Gewicht des Generators überproportional. Mit den bisherigen Konzepten wird der Sprung über die 10-Megawatt-Marke schwierig, einer Anlagenklasse die besonders für Offshore Windparks interessant ist. Um dieses Problem zu lösen, entwickeln Forscher einen neuartigen Ringgenerator mit größerem Durchmesser, aber deutlich weniger Gewicht. Ein Versuchsgenerator im verkleinerten Maßstab zeigte auf dem Teststand vielversprechende Ergebnisse.  weiter...
     
    News 20.11.2017

    Forscher geben Impulse für die Erneuerbaren

    Anlässlich der Jahrestagung vom 8. bis 9. November 2017 in Berlin präsentierte der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien (FVEE) seine Forschungsziele 2018. Die Mitgliedsinstitute des FVEE bringen damit ihr Fachwissen in den derzeit laufenden Konsultationsprozess für ein neues Energieforschungsprogramm der Bundesregierung ein. Neben aktuellen Forschungsergebnissen aus den verschiedenen Technologiefeldern stellte das Wuppertal-Institut das Leitprojekt „Trends und Perspektiven der Energieforschung“ vor, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird.   weiter...
     

    Trends und Perspektiven der Energieforschung

    Regelmäßig informieren wir Sie über Veranstaltungen in den kommenden zwei Monaten zu den Themen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieforschung. Im Fokus stehen dieses Mal zwei Veranstaltungen. Zum einen die Jahrestagung des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) mit dem Titel „Innovationen für die Energiewende“ vom 08. und 09. November 2017 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Berlin. Zum anderen die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 24. und 25. November 2017 des Energie- und Umweltzentrum am Deister in Hannover.  weiter...
     

    „Die Solarthermie ist in der Fernwärme angekommen“

    Die klassische Fernwärme und die Solarthermie gehen aufeinander zu: Im BMWi-Statusworkshop „Solarthermie in der Fernwärme“ Ende September in Dresden stellten Forscher und Praktiker neue Technologien zur Einbindung von Solarthermie-Anlagen in die Wärmeversorgung vor. Zudem gab er Einblicke in die aktuellen Entwicklungen in Europa und weltweit.  weiter...
     

    Große Solaranlagen im Langzeit-Test

    Können Solaranlagen mehr als zehn Jahre einen konstant hohen Ertrag liefern? Um diese und weitere Fragen beantworten zu können, befragten Wissenschaftler von der Hochschule Düsseldorf die Betreiber von 76 großen Solaranlagen und führten an zehn dieser Systeme ein einjähriges Monitoring durch. Alle Anlagen wurden um die Jahrtausendwende im Rahmen der Programme Solarthermie2000(plus) gefördert.  weiter...
     
    Projektinfo 13/2017

    Mit neuem Verfahren näher an die ideale Solarzelle

    Forscher arbeiten an Solarzellenkonzepten, die dem theoretisch maximal erreichbaren Wirkungsgrad möglichst nahe kommen und doch kosteneffizient herstellbar sind. Am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE wurde jetzt eine beidseitig kontaktierte, monokristalline Silizium-Solarzelle entwickelt, die trotz vereinfachtem Herstellungsprozess einen Wirkungsgrad von 25,7% erreicht.  weiter...
     

    Förderbedingungen für Heizungsanlagen ab 2018

    Wer eine thermische Solaranlage, eine Wärmepumpenanlage oder beispielsweise eine Pelletheizung im bestehenden Gebäude installieren möchte, profitiert vom Marktanreizprogramm des Ministeriums für Wirtschaft und Energie. Hauseigentümer erhalten für die Errichtung einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung einen Zuschuss von mindestens 500 Euro. Wärmepumpen mit Wärmequelle Erdwärme und Wasser werden sogar mit mindestens 4.000 Euro gefördert. Ab 2018 ändert sich das Antragsverfahren. Künftig erfolgt die Antragstellung für alle Förderbereiche immer vor Beginn der Maßnahme.  weiter...
     

    Wenn Windenergie Schule macht

    In allen Bundesländern hat die Schule wieder begonnen, die Lehrpläne für das Schuljahr stehen fest. Wie man hier das Thema erneuerbare Energien besser integrieren kann, untersuchten Experten unter Leitung des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen. Dazu entwickelten sie Unterrichtsmaterial und analysierten Nutzen und Potenzial von Windenergie- und Photovoltaikanlagen an Bildungseinrichtungen.  weiter...
     
    News 31.08.2017

    Energieeffizienter Schulneubau unter der Lupe

    Der energieoptimierte Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt (Oberpfalz) nutzt Solarenergie und oberflächennahe Geothermie. Das erste Jahr im regulären Betrieb liefert gute Werte: Die Wärmepumpen tragen den geplanten Anteil zur Wärmeerzeugung bei, die Photovoltaikanlagen decken 35 Prozent des Stromverbrauchs für Gebäudebetrieb und Nutzung. Die Speicherung des PV- Stroms in einer Vanadium Redox Flow-Batterie führt im ersten Betriebsjahr nicht zur Steigerung des Eigenstrom-Anteils. Optimierungs-Potenzial gibt es auch beim Betrieb der Lüftungsanlagen.  weiter...
     
    News 10.08.2017

    Wettbewerbsgebäude wird zum Unilabor

    Ein Studententeam der Universität der Künste und der Technischen Universität Berlin entwarf für den Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2014 ein Plusenergiehaus. Das wird jetzt auf dem Campus Charlottenburg wieder aufgebaut. Es soll künftig als Seminarraum und Labor dienen. Nach kleineren Umbauten und mit ergänzter Messtechnik können die Studenten Energie-Monitoring am konkreten Objekt lernen.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

23.11.2017 - 24.11.2017
Berlin

Städtebau und Energie

Meistgelesen

Veranstaltungen für November und Dezember 2017
Trends und Perspektiven der Energieforschung
Getriebelose Windenergieanlagen
Ringgeneratoren werden schlanker

Buchtipp

In „Performance von Gebäuden“ erläutern Wissenschaftler und Gebäudeexperten auf 330 Seiten, wie die Gebäudeperformance fundiert gemessen und bewertet werden kann. In Praxisbeispielen werden Kennwerte und Orientierungsgrößen für die Planung und den Gebäudebetrieb anschaulich dargestellt.

Fachbuch „Performance von Gebäuden“