.
Suchergebnisse: 135
sortieren nach:
Datum | Contenttyp


    News 21.07.2014

    Heizsystem und Stromversorgung koppeln

    Im Projekt Sol2Heat soll die Wärme- und Stromversorgung so gekoppelt werden, dass möglichst viel erneuerbare Energie genutzt wird. Es verbindet eine Wärmepumpe mit Solarkollektoren als Wärmequelle, thermischen Speichern und Photovoltaik-Modulen. Forscher entwickeln dafür ein integriertes Energiemanagement, das den lokalen Verbrauch so weit wie möglich an die zeitlich schwankende Stromerzeugung anpasst. Das soll künftig das Netz entlasten.  weiter...
     

    Mit Windstrom das Netz stabilisieren

    Photovoltaik-Anlagen und Windparks sollen künftig mehr zur Stabilität im Stromnetz beitragen. Dann können sie einen Teil der fossilen Kapazitäten ersetzen, die bisher zeitweise nur zum Ausgleich von Frequenzschwankungen laufen müssen. In einer Studie wurden Methoden entwickelt, mit denen sich für die fluktuierenden erneuerbaren Energien Angebote zur Bereitstellung von Regelleistung im Rahmen der turnusmäßigen Ausschreibungen erstellen lassen.  weiter...
     
    News 30.06.2014

    Anwendungsperspektiven für Wasserstoffspeicher

    Können große Wasserstoffspeicher helfen, den Weg für erneuerbare Energien zu ebnen? Die technischen und ökonomischen Voraussetzungen hierfür erforschten Wissenschaftler mehrerer Forschungsinstitute im Forschungsprojekt PlanDelyKaD. Schwerpunkt der Untersuchungen war die Elektrolyse von Wasserstoff und die Speicherung des Gases in Salzkavernen. Außerdem zeigt die Studie das Potenzial des Verfahrens im Markt auf.  weiter...
     

    Kompakte Netzknoten für Stromübertragung

    Die Entwicklung von kompakten Schaltstellen für die Gleichstrom-Übertragung löst ein Problem des Netzausbaus: Die Netzknoten und Einspeiseanlagen werden kleiner und können somit günstiger in Ballungszentren und auf Plattformen für Offshore-Windparks installiert werden. Die aktuellen Ergebnisse des Forschungsprojektes stellt Siemens-Entwicklungsleiter Denis Imamovic heute auf den Berliner Energietagen vor.  weiter...
     
    News 06.05.2014

    Smart Grid im Modellversuch

    Die Stadtwerke Aachen erproben gemeinsam mit zwölf Partnern aus Energiewirtschaft, Industrie und Forschung ein intelligentes Stromnetz. Dazu wird im Projekt Smart Area Aachen ein System aus Stromversorgung, Kommunikationstechnik und die dazu gehörigen Regelungs- und Betriebsführungskonzepte entwickelt. Erste Betriebserfahrungen werden auf den Berliner Energietagen am 20. Mai 2014 vorgestellt.  weiter...
     

    „Rechenzentren mit Erneuerbaren sicher versorgen“

    Das Projekt RenewIT erforscht, wie Rechenzentren verstärkt erneuerbare Energien einsetzen können. Dies ist ein wichtiges Ziel für Projektpartner Thorsten Urbaneck, Privatdozent an der Technischen Universität Chemnitz. Denn der Anteil der Rechenzentren am Stromverbrauch in Europa beträgt Schätzungen zufolge zwei Prozent – Tendenz steigend.  weiter...
     

    Die Sommerwärme bis zum Winter speichern

    Im Projekt SolSpaces entwickeln Forscher des Instituts für Thermodynamik und Wärmetechnik der Universität Stuttgart ein neues Heizungskonzept für kompakte Wohngebäude. Darin integriert ist eine Kollektoranlage mit einem thermochemischen Speicher, der die solare Wärme des Sommers bis zum Winter speichern kann. Das wissenschaftliche Monitoring hat begonnen.  weiter...
     
    News 20.03.2014

    Elektrofahrzeuge im städtischen Lieferverkehr

    Rund ein Drittel des Verkehrs in Städten entfällt auf Handwerker und Lieferanten. Dieser sogenannte Wirtschaftsverkehr fährt bisher meist mit Dieselantrieb. Elektrofahrzeuge könnten eine ökologisch, technisch und ökonomisch sinnvolle Alternative sein. Eine Forschungsgruppe unter Leitung der Technischen Universität Berlin untersucht nun, wie der sinnvolle Einsatz von Elektroautos im städtischen Wirtschaftsverkehr aussieht.  weiter...
     
    News 06.03.2014

    Supraleiter geht in den Testbetrieb

    Entwickler aus Wissenschaft und Industrie untersuchen gemeinsam die technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekte der Supraleitertechnologie in Stromnetzen. In diesem Frühjahr soll im Rahmen des AmpaCity-Projektes in Essen ein zweijähriger Probebetrieb starten mit einer ein Kilometer langen Supraleiter-Teststrecke. Dieser Test soll zeigen, dass Supraleiter künftig eine Alternative zur herkömmlichen Hochspannungstechnik in Städten sein können.  weiter...
     
    News 07.01.2014

    Effizient Kohlendioxid abtrennen mit Sprühwäschern

    Sprühwäscher sind in Kraftwerken seit Jahren erfolgreich, um das Rauchgas zu entschwefeln. Nun sollen sie einen weiteren Stoff auswaschen – das klimaschädliche Kohlendioxid (CO2). Ein Hindernis für die großtechnische CO2-Abscheidung sind bisher hohe Investitionskosten in die Anlagentechnik und ein hoher Energiebedarf des Betriebs. Die Universität Stuttgart arbeitet mit Partnern daran, diesen Prozess zu verbessern.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

16.09.2014 - 17.09.2014
Neuss

VKU-Stadtwerkekongress 2014
18.09.2014 - 20.09.2014
Bozen, Italien

KLIMAENERGY 2014