.
Suchergebnisse: 160
sortieren nach:
Datum | Contenttyp


    Solare Wärme standardisiert einspeisen

    Solarthermie-Anlagen lassen sich in Bestandsgebäuden gut nachrüsten. Soll die Anlage mit einem Fernwärmenetz gekoppelt werden, fehlt es bislang jedoch an Standards. Viessmann und die Technische Universität Dresden erarbeiten daher Vorschläge für eine künftige Standardisierung. Das soll helfen, den Planungsaufwand durch die Vereinheitlichung von Schaltungsvarianten zu verringern und Kosten zu sparen.  weiter...
     

    Förderaufruf zu Leistungselektronik in Stromnetzen

    Das gesamte Energiesystem – insbesondere das Stromnetz – befindet sich im Wandel. Zuverlässige, kostengünstige Stromnetze, die auf künftige Herausforderungen vorbereitet sind, benötigen mehr als den Zubau vorhandener Technologie. Gesucht sind Weiterentwicklungen und Innovationen, deren Grundlage die Forschung bildet.  weiter...
     
    News 23.03.2015

    Abwärme in kleinen Gewerbegebieten nutzen

    Abwärme-Verbundnetze können unter bestimmten Voraussetzungen betriebliche Kosten wie Emissionen deutlich senken. Das Forschungsprojekt „Heatloop“ untersuchte deshalb die praktische Umsetzbarkeit solcher Wärmeverbünde am Beispiel zweier Gewerbegebiete in Bochum. Die bisherigen Projekterfahrungen wurden jetzt in einem technischen und einem Akteurs-Leitfaden zur Erschließung von Abwärme-Potenzialen zusammengefasst.  weiter...
     
    News 13.03.2015

    Batterie-Forschung intensivieren

    In Berlin tagte eine Expertenkommission des Technologie-Netzwerks der Internationalen Energieagentur zum Thema Stromspeicher. In einem Workshop formulierten Vertreter verschiedener Mitgliedsstaaten Empfehlungen für die zukünftige Forschung zu Speichern. Einen Schwerpunkt setzten sie auf Batterietechnologien.  weiter...
     
    Projektinfo 04/2015

    Nahwärmenetz für Neubau- und Bestandsquartier

    Mit einem Quartiers-Energiekonzept kombinieren Forscher in Ludwigsburg die Vorteile ambitionierter Gebäudekonzepte und Sanierungsmaßnahmen mit einer energieeffizienten Wärmeversorgung. Die Wärmeerzeugung des Neubaugebiets Sonnenberg erfolgt im Winter mittels Sole-/Wasserwärmepumpe in Kombination mit einem Blockheizkraftwerk. Das Nahwärmenetz und seine Erweiterung in das angrenzende Bestandsquartier Grünbühl verschaffen der sanierungsbedürftigen Nachkriegssiedlung neben höherem Wohnkomfort energetische Vorteile und Kosteneinsparungen.  weiter...
     

    Energieforschung auf Kurs zur Energiewende

    Vor Kurzem veröffentlichte die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz. Das Konzept zielt darauf ab, alle gesellschaftlichen Akteure für eine höhere Energieeffizienz zu gewinnen. Tage später folgte die Bekanntmachung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Forschungsförderung im 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung. Im BINE-Interview sprach Dr. Rodoula Tryfonidou aus dem zuständigen Referat im BMWi darüber, welchen Beitrag die Energieforschung für die Energiewende leistet.  weiter...
     
    News 24.02.2015

    Akkus im Niederspannungsnetz für mehr PV-Energie

    In Gegenden, in denen bereits eine große Anzahl von Photovoltaik-Anlagen installiert ist, kann es an sonnigen Tagen zu unzulässig hohen Spannungen im Netz kommen. Es gilt daher zu klären, wie sich die erzeugte Energie technisch und wirtschaftlich optimal einsetzen lässt. Eine Idee: Neue Ladestrategien von Akkus können das Netz effektiv entlasten, indem sie die Energiespeicher netzoptimal integrieren.  weiter...
     

    700.000 Elektroautos im Gewerbe bis 2020

    In gewerblichen Fuhrparks können Elektroautos bereits heute wirtschaftlich eingesetzt werden. Dank zunehmender Kilometerleistung haben sie gegenüber konventionellen Fahrzeugen deutliche Kostenvorteile. Das ist jedoch von der jährlichen Fahrleistung abhängig. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Studie.  weiter...
     
    News 10.02.2015

    Gas- und Wärmenetze dienen als Energiespeicher

    Wärme- und Gasnetze können Schwankungen im Stromnetz ausgleichen. Doch wie flexibel kann überschüssiger Strom indirekt gespeichert werden? Wissenschaftler untersuchten im Projekt Multi-Grid-Storage, wie er sich in Form von Wärme oder Gas am besten puffern lässt und als elektrische Energie wieder zur Verfügung steht, sobald er benötigt wird.  weiter...
     

    Blaupause für das Stromnetz

    Im Förderprogramm „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sollen neue Ansätze für einen sicheren Netzbetrieb getestet werden. Das BMWi will dafür mindestens zwei Modellregionen mit bis zu 80 Millionen Euro fördern. Die Regionen sollen sich durch einen möglichst hohen Anteil von Photovoltaik und Windenergie auszeichnen.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

06.05.2015 - 08.05.2015
Bad Staffelstein

25. Symposium Thermische Solarenergie
08.05.2015 - 17.05.2015
Europa - (Amsterdam, Brüssel, Paris, Basel, München, Luxemburg, Prag, Dresden, Berlin, Bratislava, Wien, Budapest u. a.)

eTourEurope – 9 Capitals – 9 Days

Meistgelesen

Kleidungsproduktion mit Industrie 4.0
Schuhfertigung kehrt nach Deutschland zurück
Integration solarer Prozesswärme
Mit Energie aus Solarwärme produzieren
Standards für Wärmenetze
Solare Wärme standardisiert einspeisen
Interview mit Johann Schnagl (BMW Group) und Michael Moseler (Fraunhofer IWM)
Supraschmierung reduziert Reibung

BINE-Fachbuch

Die Reihe „BINE-Fachbuch” verbindet Forschungswissen mit der Praxis. Das aktuelle „BINE-Fachbuch” zum Thema „Kühlen und Klimatisieren mit Wärme” sowie Informationen zu weiteren Büchern der Reihe finden Sie hier...