.
Suchergebnisse: 88
sortieren nach:
Datum | Contenttyp


    „Das heutige Energiesystem ist viel komplexer als früher“

    Aktuell laufen die Vorbereitungen für ein neues Energieforschungsprogramm, das die Bundesregierung in der kommenden Legislaturperiode veröffentlichen möchte. Im Vorfeld hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) einen Diskussionsprozess zwischen Vertretern aus Industrie, Wissenschaft und Politik initiiert, um relevante Forschungsfelder zu identifizieren. Im Interview spricht Dr. Johannes Tambornino, der Leiter des Bereichs „Energiestrategien und Systemanalyse“ beim Projektträger Jülich, über die wachsende Bedeutung der Systemanalyse für die Energieforschung.  weiter...
     
    Projektinfo 07/2017

    Flexible Turbomaschinen stabilisieren das Stromnetz

    Künftig müssen konventionelle Kraftwerke flexibler werden, um die schwankende Stromerzeugung der Erneuerbaren auszugleichen. Das erfordert modifizierte Gas- und Dampfturbinen. Diese müssen häufiger unter Teillast arbeiten, mehr An- und Abfahrzyklen überstehen und mit wechselnden Brennstoffen funktionieren. Die AG Turbo hat für diese neuen Rahmenbedingungen die Forschungs- und Entwicklungsziele im Programm ECOFLEX-turbo zusammengestellt.  weiter...
     

    Innovationen rechtssicher erproben

    Die Bundesregierung ergänzt mit der am 10. Mai 2017 beschlossenen SINTEG-Verordnung das Förderprogramm „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG). Sie schafft einen Rechtsrahmen, um neue Verfahren für eine sichere und stabile Stromversorgung bei hohen Anteilen an erneuerbaren Energien zu erproben und in die Praxis zu überführen. Dazu enthält die Verordnung eine sogenannte Experimentierklausel, die perspektivisch auch für weitere Bereiche der Energieforschung von Bedeutung sein könnte.  weiter...
     
    News 10.05.2017

    40 Jahre Energieforschung

    Vergangene Woche am 2. Mai 2017 eröffnete Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries den Festakt zum Jubiläum „40 Jahre Energieforschungsprogramm in der Bundesregierung“ im historischen Konferenzsaal des BMWi in Berlin. Sie machte deutlich, dass Forschung und Entwicklung wichtige Bausteine in dem großen Modernisierungs- und Investitionsprojekt Energiewende in Deutschland sind.  weiter...
     

    Forschen für den Umbau des Energiesystems

    Zwei aktuelle Veröffentlichungen des Bundeswirtschaftsministeriums präsentieren Ergebnisse, Strategien und Projekte der Energieforschung. Der Jahresbericht „Innovation durch Forschung“ gibt einen detaillierten Überblick über Forschung, Mittelverwendung und die Märkte bei den erneuerbaren Energien und Effizienztechnologien. Der „Bundesbericht Energieforschung“ deckt das komplette Spektrum der Energieforschung kompakt ab und greift auch die Aktivitäten der Bundesländer, der Europäischen Union sowie die internationale Zusammenarbeit auf.  weiter...
     

    Forschungsnetzwerk Stromnetze im Dialog

    Im historischen Konferenzsaal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) trafen sich am 9. Februar 2017 rund 120 Teilnehmer aus Forschung, Industrie, Telekommunikation, Verbänden und Politik zu einer interaktiven Veranstaltung des Forschungsnetzwerkes Stromnetze. Im Mittelpunkt standen forschungspolitische Themen zu Stromnetzen, der Systemintegration erneuerbarer Energien und der Digitalisierung, um Impulse für das nächste Energieforschungsprogramm zu geben.  weiter...
     
    Projektinfo 01/2017

    Supraleiter für das Mittelspannungsnetz

    Wissenschaftler testen in Essen das längste Hochtemperatur-Supraleiterkabel der Welt unter realen Bedingungen. Mit einer Länge von einem Kilometer verbindet es zwei Umspannstationen quer durch die Innenstadt. Es ersetzt eine konventionelle 110-kV-Leitung und macht eine Umspannanlage im Stadtzentrum überflüssig. In einer zweijährigen Erprobung hat es den Praxistest bestanden. Es könnte eine Blaupause für die künftige Stromversorgung in Ballungsräumen sein.  weiter...
     
    News 19.12.2016

    Vernetzte Fabrik stabilisiert das Stromnetz

    Die Fabrik der Zukunft arbeitet flexibel und vernetzt Maschinen und Gebäude energetisch. Die sogenannte Phi-Factory ist nicht nur sehr energieeffizient, sie trägt gleichzeitig dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.  weiter...
     
    News 10.11.2016

    Mikroben geben mehr Gas

    Rostocker Forscher wollen Biogasanlagen wirtschaftlicher machen und sie zu flexiblen Lieferanten von Regelenergie qualifizieren. Dafür setzen sie vor den Biogasreaktor der Anlage einen sogenannten Hydrolysecontainer. Dieser dient dazu, die eingespeiste organische Masse besser aufzuschließen. Neben einer Flexibilisierung der Gasproduktion verspricht das neue Verfahren eine Steigerung der Methanausbeute um bis zu 18 Prozent.  weiter...
     
    News 10.10.2016

    Stromüberschuss im Erdgasnetz speichern

    Stromüberschüsse lassen sich in Power-to-Gas-Anlagen dazu nutzen, um durch Elektrolyse Wasserstoff zu gewinnen. Für den Teil des Gases, der nicht direkt ins Erdgasnetz gespeist oder genutzt werden kann, bietet sich eine nachgeschaltete Methanisierung als Speichermöglichkeit an. Zu einem neu entwickelten biologischen Verfahren liegen erste, vielversprechende Ergebnisse vor.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

12.09.2017 - 15.09.2017
Husum

HUSUM Wind 2017
17.10.2017 - 18.10.2017
Dresden

49. Kraftwerkstechnisches Kolloquium
20.11.2017 - 21.11.2017
Berlin

dena-kongress 2017

Meistgelesen

BINE-Interview zur Systemanalyse in der Energieforschung
„Das heutige Energiesystem ist viel komplexer als früher“
Herstellung von Brennstoffzellen-Komponenten
Neue Foliengießbank spart Arbeitsschritte
Abläufe in Industrie und Gewerbe solar unterstützen
Solare Prozesswärme

Buchtipp

In „Performance von Gebäuden“ erläutern Wissenschaftler und Gebäudeexperten auf 330 Seiten, wie die Gebäudeperformance fundiert gemessen und bewertet werden kann. In Praxisbeispielen werden Kennwerte und Orientierungsgrößen für die Planung und den Gebäudebetrieb anschaulich dargestellt.

Fachbuch „Performance von Gebäuden“