.

News  – Nachrichten aus der Energieforschung

Kurzcharakteristik lesen

Das Ludwig-Erhard-Haus in Berlin
© Kim Erlandsen, kiim.net
BMWi-Forum Energieforschung in Berlin
16.04.2012

Innovative Technologien für die Energiewende

Deutschland soll zu einer der weltweit energieeffizientesten Volkswirtschaften entwickelt werden. Dies will die Bundesregierung bei gleichzeitig wettbewerbsfähigen Energiepreisen und hohem Wohlstandsniveau erreichen und setzt deshalb auf die Erforschung moderner Energietechnologien. In einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe stellen sich jetzt verschiedene Forschungsschwerpunkte der Fachöffentlichkeit vor. Die Veranstaltung findet am 24. Mai im Rahmen der Berliner Energietage statt. Veranstalter ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Deutschland hat sich im Rahmen internationaler Abkommen verpflichtet, seine Klimagasemissionen und damit den Energieverbrauch deutlich runterzuschrauben: Für den Primärenergieverbrauch bedeutet das im Vergleich zu 2008 eine Reduktion um 20 Prozent bis 2020 und um 50 Prozent bis 2050.
Energie muss also in allen Bereichen und auf allen Ebenen der Energiebilanz möglichst emissionsarm gewonnen und effizient verwertet werden. Dementsprechend breit aufgestellt ist auch die öffentlich geförderte Forschung und Entwicklung von Energieeffizienztechnologien durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Das Ministerium will Investoren und Verbrauchern den Zugang zu hocheffizienten, wirtschaftlichen und umweltverträglichen Energietechnologien in allen Anwendungsbereichen ermöglichen – dies gilt für die Kraftwerkstechnik, Strom- und Wärmenetze, die Strom- und Wärmespeicherung und für die Energienutzung in energieeffizienten Gebäuden und Städten.

Wie eine solch breit angelegte und vernetzte, von den Grundlagen bis zur industriellen Demonstration und Anwendung reichende Forschung und Entwicklung aussehen kann, soll mit der Veranstaltungsreihe am 24. Mai in Berlin gezeigt werden. Im Rahmen der Berliner Energietage 2012 wird in drei Blöcken ein Überblick über die vielfältigen Forschungslinien und Projekte geboten:

Energieforschung 1 – Innovative Technologien für die Energiewende

Donnerstag | 24. Mai 2012 11:00–13:30 Uhr

Energieeffizienz ist der Schlüssel für die Energiewende. Das BMWi präsentiert Ergebnisse der Energieforschung in den Bereichen Gebäude & Stadt, Energiespeicher & Netze und in der Industrie.

Einführung und Moderation
Prof. Dr. Gerd Hauser, Technische Universität München

Energieoptimiertes Bauen
Prof. Dr. Karsten Voss, Bergische Universität Wuppertal

Energieeffiziente Stadt
Dr. Christian Doetsch, Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT)

Energieeffizienz in der Industrie
Prof. Dr. Eberhard Jochem, Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien

Energiespeicher & Netze
Prof. Dr. Wolfram Münch, EnBW AG

Energieforschung 2 – Umbau der Energieversorgung

Donnerstag | 24. Mai 2012 14:15–17:15 Uhr

Der Umbau der Energieversorgung braucht moderne Energietechnologien. Innovative Erzeugungstechniken gehören genauso dazu wie hocheffiziente Kraftwerke. Ziel ist ein energieoptimiertes, vernetztes Energiesystem.

Einführung und Moderation
Prof. Dr. Harald Bolt, Forschungszentrum Jülich

Moderne Kraftwerke
Prof. Dr. Alfons Kather, Technische Universität Hamburg-Harburg

Brennstoffzelle und Wasserstoff
Prof. Dr. Angelika Heinzel, Universität Duisburg-Essen

Systemanalyse – weil die Welt komplexer wird
Prof. Dr. Alfred Voss, Universität Stuttgart

Sonne – Energieversorgung in der Zukunft
Prof. Dr. Ulrich Wagner, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Quo Vadis Energieforschung?
Dr. Knut Kübler, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Energieforschung 3 – Neue Ideen zum Gebäude der Zukunft

Donnerstag | 24. Mai 2012 18:00 – 19:30 Uhr

Der Solar Decathlon Europe ist ein internationaler Innovationswettbewerb für Studierende. Ziel ist es, ein energieeffizientes und innovatives Haus zu entwerfen, dessen Bewohner ausschließlich durch die Kraft der Sonne energetisch versorgt werden und das mehr Energie generiert, als es schlussendlich verbraucht. Die deutschen Teilnehmer des Solar Decathlon Europe 2012 stellen ihre Ideen zum Gebäude der Zukunft vor.

Einführung und Moderation
Prof. Dr. M. Norbert Fisch, Technische Universität Braunschweig

Solar Decathlon Europe 2012: Team Aachen
Prof. Peter Russel mit Studenten, RWTH Aachen

Solar Decathlon Europe 2012: Team Konstanz
Prof. Dr. Thomas Stark mit Studenten, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz

Kontakt und Anmeldung

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Anmeldung online auf der Veranstalterwebsite. Bitte beziehen Sie sich auf die Veranstaltungen Energieforschung 1, 2 oder 3 am 24. Mai 2012.

 

BINE Informationsdienst ist Medienpartner der Berliner Energietage 2012.

 

(jl)

Merkzettel