.
 
140419 1 Screenshot energiefoerdung info BINE

Förderdatenbank in neuem Design

Wer fördert in Flensburg den Einbau von Solaranlagen? Und wird der Erwerb eines neuen Brennwertkessels unterstützt? Diese Fragen beantwortet das Webportal energiefoerderung.info. Die Webseite wurde grundlegend überarbeitet, die Optik modernisiert und um weitere Funktionen erweitert. Der kostenfreie Service der vielfältigen Förderprogramme in Deutschland bietet den Nutzern zusätzlich interessante Neuigkeiten und Tipps, die zu einer erfolgreichen Antragstellung beitragen.  weiter...
 
02140326-Kupfer Rippenrohr-bine
News 26.03.2014

Hochporöse Beschichtung für Wärmetauscher

Forscher des Fraunhofer ISE entwickeln eine vielfältig einsetzbare, hochporöse Beschichtung. In thermischen Kühlanlagen oder Wärmepumpen steigern die Metal Organic Frameworks (MOFs) die Leistungsfähigkeit beim Kühlen und Heizen und ermöglichen zugleich ein kompakteres Design. Zwei Verfahren zum Aufbringen der Beschichtung hat das Fraunhofer ISE zum Patent angemeldet.  weiter...
 
140416 1 Flying Spaces Uni Stuttgart

Die Sommerwärme bis zum Winter speichern

Im Projekt SolSpaces entwickeln Forscher des Instituts für Thermodynamik und Wärmetechnik der Universität Stuttgart ein neues Heizungskonzept für kompakte Wohngebäude. Darin integriert ist eine Kollektoranlage mit einem thermochemischen Speicher, der die solare Wärme des Sommers bis zum Winter speichern kann. Das wissenschaftliche Monitoring hat begonnen.  weiter...
 
140408 1 Expertenumfrage Offshore

Prioritäten von Forschung und Industrie

Offshore-Windstrom soll wirtschaftlicher werden. Dafür stehen der Forschung verschiedene Wege offen. In einer Expertenumfrage des Fraunhofer IWES nannten Vertreter aus Forschung und Industrie ihre künftigen Schwerpunkte für die Forschung: Bei den wichtigsten Forschungszielen stimmten sie überein, dass von der Planung bis zur Instandhaltung die höchste Priorität liegt. In den Einzelthemen, wie beispielsweise Lasten oder Lärmminderung, gehen die Meinungen auseinander.  weiter...
 
projekt 0314 00
Projektinfo 03/2014

Werkzeugmaschinen produzieren effizienter

Wenn Werkzeugmaschinen ein komplexes Bauteil bearbeiten, fließt oft nur etwa 20 % der eingesetzten Energie in die eigentlichen Spanprozesse. Hauptverbraucher sind vielmehr periphere Komponenten der Maschine, wie Kühlsysteme oder hydraulische Antriebe. Im Projekt Maxiem zeigen Wissenschaftler der TU Darmstadt gemeinsam mit Partnern aus der Industrie, wie sich dieser Energiebedarf im Idealfall mehr als halbieren lässt.  weiter...
 
140220 Airbus A350
News 20.02.2014

Den Werkstoffkreislauf bei Titan schließen

Im Flugzeugbau wird Titan als leichtes und belastbares Material immer häufiger eingesetzt. Allerdings werden nur zehn Prozent des energieaufwendig gewonnenen Metalls tatsächlich in Flugzeugen eingebaut. Der Rest fällt in Form von technisch minderwertigen, mit Zusatzstoffen belasteten Abfällen an. Ein Forschungsprojekt an der Universität Hannover will die Wiederverwertungsquote für diese Titanabfälle steigern. Künftig soll das recycelte Titan wieder für den Flugzeugbau geeignet sein.  weiter...
 
20140312 Brennstoffzelle-callux

Brennstoffzellen-Heizgeräte erreichen Marktreife

Im deutschlandweit größten Praxistest von Brennstoffzellen-Heizgeräten wurden bisher 350 Anlagen verschiedener Hersteller in Eigenheimen getestet. Damit wird die Markteinführung und Serienfertigung vorbereitet. Bis Mitte 2016 sollen bis zu 500 Geräte im Praxistest „Callux“ erprobt werden.  weiter...
 
projekt 0114 00

CO2-Abscheidung mit Kalk

CO2 kann aus den Rauchgasen von Kraftwerken abgetrennt werden. Allerdings sind die bislang entwickelten Verfahren teuer. Bei der Abscheidung mit Kalk liegen die Kosten mit 15 Euro pro Tonne CO2 viel niedriger. Die Anlagen lassen sich an bestehenden Kraftwerken nachrüsten. An einer Technikumsanlage im Maßstab von einem Megawatt hat die Technische Universität Darmstadt das Verfahren demonstriert. Die anfallenden Feststoffe, der gebrannte Kalk, können für Zementwerke interessant werden, da sie deren Energieverbrauch senken.  weiter...
 
140314-E-Lieferwagen-renault
News 20.03.2014

Elektrofahrzeuge im städtischen Lieferverkehr

Rund ein Drittel des Verkehrs in Städten entfällt auf Handwerker und Lieferanten. Dieser sogenannte Wirtschaftsverkehr fährt bisher meist mit Dieselantrieb. Elektrofahrzeuge könnten eine ökologisch, technisch und ökonomisch sinnvolle Alternative sein. Eine Forschungsgruppe unter Leitung der Technischen Universität Berlin untersucht nun, wie der sinnvolle Einsatz von Elektroautos im städtischen Wirtschaftsverkehr aussieht.  weiter...
 
140306 1 U-Bogen Ampa City RWE
News 06.03.2014

Supraleiter geht in den Testbetrieb

Entwickler aus Wissenschaft und Industrie untersuchen gemeinsam die technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekte der Supraleitertechnologie in Stromnetzen. In diesem Frühjahr soll im Rahmen des AmpaCity-Projektes in Essen ein zweijähriger Probebetrieb starten mit einer ein Kilometer langen Supraleiter-Teststrecke. Dieser Test soll zeigen, dass Supraleiter künftig eine Alternative zur herkömmlichen Hochspannungstechnik in Städten sein können.  weiter...
 

Merkzettel

Veranstaltungen

25.04.2014 - 26.04.2014
Aachen

18. Internationale Passivhaustagung
05.05.2014 - 09.05.2014
Indonesien, Jakarta

Netzgekoppelte Photovoltaik in Indonesien
07.05.2014 - 09.05.2014
Bad Staffelstein

24. Symposium Thermische Solarenergie