.
5 / 5

Fazit

Die Auswertung von knapp 400 Photovoltaik-Anlagen zeigt, dass die heute verfügbaren Module geringfügig leistungsfähiger geworden sind. Auch deklarieren die Hersteller ihre Module inzwischen genauer und die Zuverlässigkeit konnte weiter gesteigert werden.

Vor allem die Wechselrichter haben in den letzten fünf Jahren zugelegt. Ihre Effizienz konnte verbessert werden, am positivsten wirkt sich die deutlich verbesserte Zuverlässigkeit auf die Anlagenqualität aus. Nach 8-10 Betriebsjahren müssen bei den älteren Anlagen viele Wechselrichter repariert oder ausgetauscht werden, was noch immer zu langen Stillstandszeiten führt. Betriebsunterbrechungen sind überhaupt die dominierende Ursache für ungenügende Energieerträge. Die Zuverlässigkeit von Anlagendesign, Komponenten und Bauausführung müssen weiter verbessert, die Lebensdauer von Wechselrichtern weiter erhöht und die Reaktionszeit bei der Instandsetzung noch verkürzt werden.

Merkzettel

BINE-Abo

Publikation abonnieren

Adressen

Evaluierung
ISFH GmbH

Downloads

Adressen
(1 Seite, 101 kB)

Database update
(1 Seite, 51 kB)

Monitoring Konzepte
(4 Seiten, 217 kB)

Ursachen für geringe Erträge
(1 Seite, 113 kB)