.

Projektinfos  – Energieforschung konkret

Kurzcharakteristik lesen
Projektinfos abonnieren

Photovoltaik-Anlage als Eingangsüberdachung für das Hallenbad in Emmerthal. Die Betreiber von PV-Anlagen interessieren sich zunehmend für die "Performance", d. h. für die Energieeffizienz und die Zuverlässigkeit ihrer Anlage.
© Solar Engineering GmbH
Leistung und Zuverlässigkeit
Projektinfo 03/2003
1 / 5

Performance von Photovoltaik-Anlagen

Spätestens mit der Einführung des Erneuerbare- Energien- Gesetzes (EEG) haben die Betreiber von Photovoltaik- Anlagen ein vitales Interesse an leistungsfähigen Anlagen. Nur gut geplante und fehlerfrei installierte sowie über Jahre störungsfrei arbeitende Anlagen erbringen die erwünschte Solarrendite. Doch ein genauer Blick zeigt, dass einige Anlagen im Laufe der Jahre ihre Schwächen haben – nur wenige Eigentümer erfahren rechtzeitig davon. Insbesondere bei kleinen Anlagen entfällt meist die laufende Leistungskontrolle, die allein im Störungsfall eine schnelle Fehlerbehebung erlaubt.

Photovoltaik-Anlagen haben keine bewegten Teile und brauchen daher keine besonderen Instandhaltungsmaßnahmen. Dennoch kommt es noch immer zu folgenschweren Planungsfehlern, und manch mustergültig installierte Anlage hat Störungen, die zu teilweise erheblichen Ertragseinbußen führen. Besonders die Wechselrichter von Anlagen aus den 90er Jahren verursachten häufiger Betriebsunterbrechungen, aber auch Defekte an Sicherheits- und Schutzeinrichtungen, defekte Kabel oder Anschlüsse schmälern die Einspeisevergütung.

arrow
arrow

Schon seit vielen Jahren werden weltweit die Erfolgsfaktoren von leistungsfähigen und zuverlässigen Photovoltaik-Anlagen untersucht. Die in diesen Monitoring-Programmen gewonnenen Daten hat jetzt eine international zusammengesetzte Arbeitsgruppe der Internationalen Energieagentur (Task 2 des Photovoltaikprogramms PVPS) zusammengetragen und in Form einer Datenbank aufbereitet. Die "PV Performance Database" ermöglicht vielfältige Analysen und auch den Blick auf das Langzeitverhalten der Demonstrationsanlagen, welche in den 90er Jahren errichtet wurden.

Im Folgenden werden in ausgewählten Analysen und Fallbeispielen aus dem Datenbestand die Erfolgsfaktoren zuverlässiger und leistungsstarker PV-Anlagen vorgestellt. Eine Leistungsprüfung nach Inbetriebnahme oder die systematische und laufende Qualitäts- oder Ertragskontrolle findet nur bei ganz großen Anlagen statt, weil dafür die Sonneneinstrahlung genau ermittelt werden muss. Inzwischen gibt es einige Konzepte zur systematischen Betriebsüberwachung, welche sich immer dann amortisieren, wenn Störungen vermieden oder Betriebsunterbrechungen von einigen Wochen auf wenige Tage verkürzt werden können.

Projektinfo 03/2003:
1 / 5

Merkzettel

BINE-Abo

Publikation abonnieren

Adressen

Evaluierung
ISFH GmbH

Downloads

Adressen
(1 Seite, 101 kB)

Database update
(1 Seite, 51 kB)

Monitoring Konzepte
(4 Seiten, 217 kB)

Ursachen für geringe Erträge
(1 Seite, 113 kB)