.
13 / 16

Forschungsschwerpunkt »Energieoptimiertes Bauen« (EnOB)

EnOB ist ein Forschungsschwerpunkt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technolgie (BMWi) im Rahmen des 5. Energieforschungsprogramms „Innovation und neue Energietechnologien“. In den Forschungsprojekten von EnOBwird am Gebäude der Zukunft  gearbeitet. Für Neubauten bedeutet das, dass der Primärenergiebedarf gegenüber dem heutigen Stand der Technik (EnEV 2006/DIN V 18599) nochmals mindestens halbiert werden soll. Das schließt den Energieaufwand für die Trinkwassererwärmung, Lüftung, Klimatisierung und Beleuchtung sowie Hilfsenergien für Pumpen und Ventilatoren mit ein. Zugleich wird an Konzepten und Technologien für Nullemissionshäuser gearbeitet.

Bei der Gebäudesubstanz geht es um eine Weiterentwicklung von Konzepten zur konsequenten und nachhaltigen energetischen Sanierung. Dabei sollen im Nichtwohnungsbau die Anforderungen an Neubauten nach EnEV2006/DIN V 18599 um mindestens 30% unterschritten werden. Im Wohnungsbau gilt es, die Anforderungen an Neubauten nach EnEV 2006 um mindestens 50% zu unterschreiten. Ambitionierte Sanierungskonzepte werden hier in Verbindung mit innovativen Technologien in forschungsintensiven Vorhaben erprobt. Ein wichtiger Forschungsbereich von EnOB ist EnBau, was für »Energieoptimierter Neubau« steht:

Im Forschungsbereich EnBau (früher SolarBau) wurden in der Vergangenheit mehr als zwanzig Büro- und Verwaltungsgebäude sowie öffentliche und gewerbliche Gebäude mit minimalem Energiebedarf geplant und gebaut. Zukünftig: Die Gebäude werden über eine längere Nutzungsdauer wissenschaftlich evaluiert und im laufenden Betrieb optimiert. Die Möglichkeiten und Vorteile einer primärenergetisch optimierten Planung werden also an konkreten Modellprojekten ausgelotet.

Voraussetzung zur Teilnahme an »EnBau«: Der Heizwärmebedarf der Gebäude darf 20 kWh/m²a nicht übersteigen und der gesamte Primärenergieaufwand für Heizung, Licht, Lüftung und Klima muss unter 75 kWh/m²a liegen bzw. die Anforderungen für das Referenzgebäude nach EnEV 07 um mindestens 50% unterschreiten. Ein neuer Schwerpunkt von EnBau sind Wohngebäude mit Nullemission in der Jahresbilanz.

Weitere Infos hierzu unter www.enob.info

Merkzettel

BINE-Abo

Publikation abonnieren