.

Themeninfos  – Energieforschung kompakt

Kurzcharakteristik lesen

Die Internationale Energieagentur (IEA) bietet Wissenschaftlern und Fachexperten ein Technologie-Netzwerk als Plattform für den internationalen Austausch und die Gründung von Forschungskooperationen.
© FotoIEdhar – Fotolia.com
Internationale Energieagentur
Themeninfo I/2014
1 / 11

Forschen im weltweiten Netzwerk

Internationale Forschungskooperationen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Deutschland ist in vielfältiger Weise in die internationale Energieforschung eingebunden. Eine wichtige Säule stellt hierbei das Engagement in der Internationalen Energieagentur (IEA) dar. Deutschland ist Gründungsmitglied dieser Organisation. Ein besonders für die Energieforschung relevantes Tätigkeitsfeld der IEA ist das sogenannte Technologie-Netzwerk. Dieses bietet Wissenschaftlern und Fachexperten Plattformen, auf denen sie sich im internationalen Rahmen austauschen und Forschungskooperationen gründen oder ausbauen können. Das Themenspektrum ist sehr weit gefasst: Es reicht von Energieeffizienz über erneuerbare Energien und fossilen Brennstoffen bis hin zur Kernfusion. Zu jedem dieser Bereiche gibt es eine „Working Party“ oder ein „Coordinating Commitee“. Diesen sind die jeweils fachlich passenden internationalen Technologieinitiativen, die sogenannten „Implementing Agreements“, zugeordnet.

Das vorliegende BINE-Themeninfo stellt einen Auszug der Aktivitäten Deutschlands im Technologie-Netzwerk der IEA dar. Von insgesamt 28 Implementing Agreements, an denen deutsche Institutionen aktuell beteiligt sind, werden in dieser Broschüre zehn Technologieinitiativen ausführlicher vorgestellt. Dabei konzentriert sich diese Darstellung auf Deutschlands Engagement in den Working Parties Energieeffizienz-Technologien und Erneuerbare Energien. Einzige Ausnahme stellt der Kraftwerksbereich dar, der ebenfalls vorgestellt wird und zur Working Party Fossile Brennstoffe gehört.

arrow
arrow

Um einen Überblick über alle Aktivitäten Deutschlands im Rahmen des Technologie-Netzwerks zu bieten, wurden diese in der entsprechenden Abbildung farbig markiert. Weitere Informationen zu den Working Parties, die wir in dieser Publikation nicht ausführlich vorstellen können, gibt es auf den Websites der entsprechenden Initiativen. Die Adressen finden Interessenten in der Randspalte des BINE-Themeninfos.

So wie die Forschung selber, ist auch deren Organisation und Struktur im Rahmen der IEA einem ständigen Wandel unterworfen. Diese Publikation bietet folglich einen näheren Blick auf den Status quo in ausgewählten Themenfeldern.

Merkzettel

Adressen

Organisation des Technologie-Netzwerkes
IEA

Links

Energy Technology Perspectives
Weblink zur Publikation der IEA in der OECD iLibrary

World Energy Outlook
Weblink zur Publikation der IEA in der OECD iLibrary

Energieforschung IEA
Weblink zur deutschsprachigen IEA-Website

Infotipp

RAVE - Forschen am Offshore-Testfeld
BINE-Themeninfo I/2012

Photovoltaik - Innovationen
BINE-Themeninfo II/2011

Neue Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen
BINE-Themeninfo II/2010