.

Normnutzungsgrade verschiedener Heizsysteme.
© Vaillant GmbH, Herr Marx, Remscheid
5 / 6

Entwicklungsziel 135% Wirkungsgrad

Reine Gasbrennwertgeräte erreichen durch die zusätzliche Nutzung der Abgaswärme einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 108% (max. 111%). Damit übertreffen sie Niedertemperaturgeräte, die etwa 93% erreichen zwar deutlich (s. Abb 5). Aber andererseits ist die Grenze des technisch Möglichen damit auch nahezu ausgereizt. Die Integration eines Sorptionssystems wie beim Zeolith-Heizgerät ermöglicht die elegante Einkoppelung von Umweltwärme und eröffnet der Brennwerttechnik neue Perspektiven. Für die Bestimmung des maximal möglichen Wirkungsgrades wird üblicherweise der Normnutzungsgrad (nach DIN 4702 T8) ermittelt. Für das Zeolith-Heizgerät errechnet sich ein Maximalwert von 135%. Wenn dieses Entwicklungsziel erreicht werden kann, bedeutet dies eine Steigerung des Wirkungsgrades verglichen mit der reinen Brennwerttechnik um ca. 20%.

Merkzettel

BINE-Abo

Publikation abonnieren

Adressen

Downloads

Zusatzinfos Vaillant
(12 Seiten, 287 kB)

Hinweis

Dieses Projektinfo ist derzeit vergriffen, als PDF-Download jedoch verfügbar