.
Suchergebnisse: 295
sortieren nach:
Datum


    Projektinfo 15/2018

    Flexible lokale Stromverteilnetze

    Im Forschungsverbund „Smart Area Aachen“ haben die Projektpartner innovative Konzepte und Betriebsmittel, wie z. B. regelbare Ortsnetztransformatoren oder Mess- und Kommunikationstechnik, für das Stromverteilnetz der Zukunft weiterentwickelt und in Feldversuchen erprobt. Ihre Ergebnisse helfen, die Mittel- und Niederspannungsnetze kostengünstig auf die zunehmend dezentrale Einspeisung von EEG-Anlagen anzupassen. Dabei steigt die Effizienz und Zuverlässigkeit der elektrischen Energieversorgung insgesamt.  weiter...
     
    Projektinfo 14/2018

    Schiffsabfälle verwerten statt verklappen

    Kreuzfahrten sind der neue Urlaubstrend, immer größere Schiffe sind auf See unterwegs. Ein modernes Kreuzfahrtschiff beherbergt und versorgt 2.000 bis 6.000 Passagiere. Dabei fallen Abfall- und Abwassermengen in der Größenordnung einer Kleinstadt an. Die gilt es zu bearbeiten und umweltverträglich zu entsorgen statt wie bisher üblich zu schreddern und ins Meer zu verklappen. Forscher untersuchen, wie der Biomüll effizient energetisch verwertet und hygienisiert werden kann. Mit dem neuen Verfahren können Reedereien Energie produzieren und Kosten einsparen.  weiter...
     
    Projektinfo 13/2018

    Photovoltaik wird netzdienlich

    Der Anteil erneuerbarer Energien im Stromnetz wächst weiter. Zukünftige Photovoltaik-Kraftwerke müssen deshalb zusätzlich zur Stromerzeugung auch verstärkt dazu beitragen, Schwankungen zwischen Angebot und Nachfrage auszugleichen: Sie müssen Funktionen zur Stabilisierung des Stromnetzes übernehmen, die bisher von konventionellen Kraftwerken erbracht werden. Wie eine zuverlässige Stromversorgung mit einem Hybridkraftwerk, das Photovoltaik und fossile Stromerzeugung optimal kombiniert, umgesetzt werden kann, untersuchten Forscher im Projekt Zukunftskraftwerk  weiter...
     

    Brennstoffzellen für Elektrofahrzeuge

    Brennstoffzellen, die in Fahrzeugen eingesetzt werden sollen, müssen besonders hohe Anforderungen erfüllen. Sie sollen eine große Leistungsdichte erreichen sowie kompakt und widerstandsfähig gegen Erschütterungen, Vibration und Temperaturschwankungen sein. Außerdem sollen sie sehr zyklenfest, kaltstartfähig und langlebig sein. Forscher eines Fahrzeugherstellers und mehrerer Zulieferfirmen untersuchen, wie sie mobile Brennstoffzellen-Systeme günstiger produzieren und reif für den Massenmarkt machen können.  weiter...
     
    Projektinfo 11/2018

    Grundschule in Halle als Passivhaus im Monitoring

    Für den Neubau einer Grundschule wollte der kirchliche Träger ökologische Baustoffe nutzen und mit dem energieoptimierten Gebäude einen hohen Lernkomfort bei überschaubaren Betriebskosten sicherstellen. Es entstand das erste Passivhaus-Schulgebäude in Holzbauweise in Sachsen-Anhalt. Ein mehrjähriges Monitoring sowie eine sozialwissenschaftliche Begleitforschung belegen sowohl seine Energieeffizienz als auch seine Akzeptanz.  weiter...
     
    Projektinfo 10/2018

    Große Wärmespeicher kostensparend errichten

    Wissenschaftler erproben einen großen oberirdischen Warmwasserspeicher, der durch die Bauweise mit vorgefertigten Stahl-Segmenten geringere Herstellungskosten hat als vergleichbare Konstruktionen. Das Forschungsprojekt OBSERW baut auf den Erfahrungen mit einem großen Kaltwasserspeicher auf, der sich seit über 10 Jahren im Fernkältenetz der Stadt Chemnitz bewährt. Das in Form und Größe flexible Bauprinzip konnte erstmals auf Warmwasserspeicher übertragen werden, die hohen Temperaturen und Temperaturwechseln standhalten müssen.  weiter...
     
    Projektinfo 09/2018

    Saniertes Berufskolleg erreicht Plusenergie-Niveau

    Das Berufskolleg Detmold produziert seit seiner Sanierung mehr Primärenergie als es verbraucht. Dazu wurden die Fassaden und obersten Geschossdecken mit Zellulose gedämmt, Passivhausfenster eingebaut und die Dachflächen mit PV-Paneelen eingedeckt. Das bestehende Heizsystem wird mit abgesenkten Temperaturen weiter genutzt. Seit 2016 läuft ein umfassendes Monitoring des Betriebs.  weiter...
     
    Projektinfo 08/2018

    Lärmarme Rotorblätter im Windkanal testen

    Bei der Genehmigung von Windparks spielen die erwarteten Lärmemissionen und der dadurch erforderliche Abstand zur Wohnbebauung eine große Rolle. Um diese Emissionen zu reduzieren, haben Wissenschaftler ein gleichermaßen lärmarmes wie aerodynamisch leistungsfähiges Rotorblattprofil entworfen und entsprechende Prüfkörper in Windkanälen vermessen.  weiter...
     
    Projektinfo 07/2018

    Biogasanlagenbetrieb an Strombedarf anpassen

    In künftigen Stromnetzen mit einem hohen Anteil an Wind- und Solarstrom müssen Angebotsschwankungen ausgeglichen werden. Hierzu kann Strom aus Biogas beitragen, der bedarfsgerecht erzeugt werden kann. Forscher entwickeln neue Systeme und eine Software für Biogasanlagen, welche eine solche flexible Fahrweise ermöglichen.  weiter...
     
    Projektinfo 06/2018

    Welche Wärmequellen sind optimal?

    Immer mehr Gebäude werden mit Wärmepumpen beheizt. In den letzten Jahren dominieren hierbei Luft-Wasser-Wärmepumpen. Doch zur Außenluft als Wärmequelle gibt es energieeffizientere Alternativen. Beispielsweise Erdwärme, Grundwasser, Abluft oder solare Wärme. Die Vielfalt an möglichen Wärmequellen und der sie erschließenden Wärmeübertrager ist für Planer anspruchsvoll. Deshalb sind validierte Konzepte, objektive Entscheidungshilfen und Analysen gefragt. Zwei Forschergruppen leisten dazu Beiträge.  weiter...
     

Merkzettel

Veranstaltungen

21.01.2019 - 22.01.2019
Berlin

Kraftstoffe der Zukunft 2019
28.01.2019 - 29.01.2019
Berlin

2. Kongress ENERGIEWENDEBAUEN
11.03.2019 - 15.03.2019
Frankfurt

ISH 2019

Meistgelesen

Heizen mit Holz
Energieträger Holz
Brennstoffzellenstack für Automobile
Brennstoffzellen für Elektrofahrzeuge
Wie funktioniert ein Kraftwerk?
Strom aus Gas und Kohle
Kleiner Einstieg in die Physik
Was ist Energie?