.
Szenarien für die Entwicklung bis 2020 entworfen
07.09.2015

Auf dem Weg zum klimaneutralen Uni-Campus

Ein Forscherteam erstellte für das Gelände der Technischen Universität Braunschweig einen Zukunftsplan für die Sanierung, Energieversorgung und städtebauliche Entwicklung. Bis 2020 könnte sich so der Primärenergieverbrauch um 40% reduzieren. Das BINE-Projektinfo „Uni-Campus soll klimaneutral werden“ (10/2015) schildert die Bestandsaufnahme sowie geplante Maßnahmen.

Zunächst identifizierten die Wissenschaftler 19 geeignete Gebäude und analysierten unter anderem deren Energieverbräuche sowie Energiekosten. Die Ergebnisse der Bestandsaufnahme konnten sie auf weitere Campus-Gebäude gleichen Typs übertragen.

Im Anschluss entwickelten die Forscher Sanierungsmaßnahmen und ermittelten deren Kosten sowie Einsparmöglichkeiten. Sie identifizierten Energiesparpotenziale für die Gebäudetechnik, die Innenbeleuchtung der Verkehrsflächen, Büro- und Laborräume sowie die technische Ausstattung der Gebäude. Das Forscherteam geht davon aus, dass sich mit den geplanten Maßnahmen der Primärenergieverbrauch auf dem Campus um mindestens 40% reduziert. Optimiert man zum Beispiel die raumlufttechnischen Anlagen, ließen sich theoretisch 14% einsparen.

Das Forschungsvorhaben wurde unter Leitung des Instituts für Gebäude- und Solartechnik zusammen mit weiteren Instituten der Universität Braunschweig durchgeführt.

Merkzettel

Downloads

Pressemitteilung
(1 Seite, pdf, 77 kB)

Projektinfo
(4 Seite, pdf, 861 kB)

Bilder zum Download

Hinweis: Alle hier downloadbaren Abbildungen dürfen nur im Kontext einer Berichterstattung zu diesem Forschungsprojekt verwendet werden.

Das BINE-Projektinfo „Uni-Campus soll klimaneutral werden“ (10/2015)

Minicover
(300 dpi, jpg, 291 kb)

Abbildung 2: Wissenschaftler entwickelten für das Campusgelände der Universität Braunschweig einen energetischen Masterplan. Sie erstellten Szenarien für die Campusentwicklung bis 2020. (© TU Braunschweig, IGS)

Abbildung 1
Wissenschaftler entwickelten für das Campusgelände der Universität Braunschweig einen energetischen Masterplan. Sie erstellten Szenarien für die Campusentwicklung bis 2020. (© TU Braunschweig, IGS)

Abbildung 2: Hochhaus und Altgebäude auf dem innenstadtnahen Campus der TU Braunschweig. (© TU Braunschweig, IGS)

Abbildung 2
Hochhaus und Altgebäude auf dem innenstadtnahen Campus der TU Braunschweig. (© TU Braunschweig, IGS)