.

News  – Nachrichten aus der Energieforschung

Kurzcharakteristik lesen

Technologieorientierte Startups sollen künftig stärker in der Energieforschung berücksichtigt werden.
© Thinkstock / monkeybusinessimages (Symbolbild)
7. Energieforschungsprogramm
22.03.2018

Technologieorientierte Startups treffen sich

Am 15. und 16. April 2018 sind technologieorientierte Startups im Rahmen des „Tech Festival-Startup Energy Transition“ der Deutschen Energie-Agentur in die Berliner Kulturbrauerei eingeladen. Im Verbund mit dieser Veranstaltung bieten eine Podiumsdiskussion und ein Kick-off-Meeting des BMWi Startups ein Forum, ihre Wünsche und Schwerpunkte bei der strategischen Weiterentwicklung des
7. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung einzubringen.

Ein Ergebnis des bisherigen Konsultationsprozesses zum
7. Energieforschungsprogramm ist, dass künftig technologieorientierte Startup-Unternehmen einen einfacheren Zugang zu öffentlichen Fördermitteln erhalten sollen. Bislang stießen sie dabei auf große bürokratische Hemmnisse. Ansätze zur Verbesserung sind beispielsweise die Möglichkeit von verkürzten Antragsstellungen, vereinfachte Bonitätsprüfungen, Maximierung von Förderquoten, Verbundprojekte sowie Reallabore zur Vereinfachung der Zertifizierung.

Wichtige Träger des Konsultationsprozesses sind die derzeit sieben Forschungsnetzwerke. Mit ihnen verfolgt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Ziel, alle wesentlichen Akteure zu einzelnen Themenschwerpunkten der Energieforschung zu vernetzen und an den Beratungen zum 7. Energieforschungsprogramm zu beteiligen. Innerhalb der Forschungsnetzwerke entstand im Dezember 2017 eine AG Startup. Diese soll jungen Firmen ein Forum bieten, ihre Belange bei der strategischen Weiterentwicklung des Energieforschungsprogramms intensiver einzubringen.

Im Rahmen des „Tech Festival – Startup Energy Transition“ der Deutsche Energie-Agentur GmbH findet zu diesem Thema am 16. April 2018 in der Berliner Kulturbrauerei eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Die Rolle von Startups für die Energieforschung“ statt. Im Vorfeld zu dieser Veranstaltung lädt das BMWi am Vorabend (15. April 2018) in das betahaus in Berlin zum Kick-off der AG Startup ein. Hier können Fragen wie „Welche Innovationen sollen gefördert werden“, „Forschungsförderung als Finanzierungsbaustein“ oder „Der Wert von Netzwerken“ diskutiert werden.

Die deutsche Energiewende zeigt, dass mit Engagement und dem gesellschaftlichen Willen zur Veränderung ein Umbruch hin zu Erneuerbaren Energien möglich ist. Hierzu sind eine Vielzahl von innovativen Ansätzen erforderlich, die vor allem Startups entwickeln und umsetzen können.

Die Anmeldung muss bis zum 26. März 2018 unter folgendem Link erfolgen. Dort finden sich auch weitere Information.

Ausführliche Informationen zu den Forschungsnetzwerken bietet das Portal Forschungsnetzwerke Energie.

(jp)

Merkzettel

Downloads

Kickoff AG Startup
Offizielle Anschreiben des BMWi mit Tagesordnung und Anfahrtsbeschreibung