.

News  – Nachrichten aus der Energieforschung

Kurzcharakteristik lesen
Newsletter abonnieren


EnEff:Stadt und EnEff:Wärme online
27.10.2010

BMWi-Forschungsinitiativen mit gemeinsamer Website

Die neue Kommunikationsplattform der beiden BMWi- Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnEff:Wärme ist seit kurzem freigeschaltet. Die Website präsentiert die wichtigsten Projekte und Entwicklungsvorhaben in deutscher und englischer Sprache. Vorgestellt werden modellhafte Stadtquartierskonzepte, technisch und wirtschaftlich optimierte Wärme- und Kältenetze, aber auch neue Technologien für die Wärmeversorgung. Hinzu kommen Forschungsarbeiten zu Planungs- und Auslegungswerkzeugen, neuer Messtechnik sowie zu Energiemanagement- und Qualitätssicherungssystemen. Nachrichten aus der Forschung sowie Hinweise auf Veranstaltungen und Publikationen runden das Angebot der Website ab.

Im Rahmen von EnEff:Stadt werden Konzepte und Planungshilfsmittel für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Versorgungsunternehmen erarbeitet und in Stadtquartieren beispielhaft umgesetzt und messtechnisch überprüft. EnEff:Wärme widmet sich neuen Netzkonzepten und innovativen Technologien der Wärmeversorgung, um deren Effizienz energetisch, wirtschaftlich und ökologisch deutlich zu verbessern.

Das Bundeswirtschaftsministerium führt mit den beiden Förderinitiativen die langfristig angelegten Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Energieeffizienz im kommunalen und regionalen Bereich fort. Mit Pilotprojekten soll gezeigt werden, wie die Energieeffizienz in Kommunen und Wärmeversorgungssystemen durch den intelligenten Einsatz und die Vernetzung innovativer Technologien, Planungs- und Managementmethoden verbessert werden kann. Die Initiative greift dazu eine Vielzahl vorhandener Instrumente auf: So können beispielsweise Kraft-Wärme-Kopplung und Fernwärme, innovative Dämmung und Abwärmenutzung, intelligente Regeltechnik und moderne Informationstechnik so vernetzt werden, dass energieoptimiertes Bauen und energetische Sanierung in Stadtquartieren erleichtert und verbessert werden.

Die Förderschwerpunkte stehen im Kontext zu weiteren Initiativen: Forschung für Energieoptimiertes Bauen (EnOB), Kraftwerksforschung sowie Forschung für Energieeffizienz in Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen.

Die Website ist über die Internetadressen www.eneff-stadt.info und www.eneff-waerme.info gleichermaßen zu erreichen.

Merkzettel

BINE-Abo

Newsletter abonnieren